Österreichischer Rat für Nachhaltige Entwicklung erweitert Führungsteam

Marina Luggauer unterstützt ab sofort als Generalsekretär-Stellvertreterin und Vorstandsmitglied die Aktivitäten im Rat

Mit der Nachhaltigkeitsmanagerin DI Marina Luggauer, MSc hat der Österreichische Rat für Nachhaltige Entwicklung eine neue Expertin an seiner Seite. Luggauer unterstützt ab sofort als Generalsekretär-Stellvertreterin und Vorstandsmitglied alle Aktivitäten und Projekte im Rat. 

 

Wien, 3. Februar 2020 – DI Marina Luggauer, MSc ist seit 2017 bei Austria Glas Recycling für das CSR- & Nachhaltigkeitsmanagement und die Durchführung von Projekten zuständig. Nebenbei fungiert Marina Luggauer als externe Lektorin in den Fachbereichen, Abfallrecycling und CRS-Management an verschiedenen Fachhochschulen. Marina Luggauer war zuvor bereits 2 Jahre bei der österreichischen Energieagentur – AEA angestellt und hat sich dort mit Themen wie nachhaltige Mobilität und energieeffiziente Elektrogeräte beschäftigt. Marina Luggauer absolvierte zunächst das Bachelorstudium Umwelt- und Bioressourcenmanagement, gefolgt vom Masterstudium Stoffliche und energetische Nutzung nachwachsender Rohstoffe (NAWARO) an der Universität für Bodenkultur Wien und zusätzlich das Masterstudium Technisches Umweltmanagement am FH Technikum Wien.

 

Luggauer verstärkt ihr persönliches ehrenamtliches Engagement und wird ab sofort den Österreichischen Rat für Nachhaltige Entwicklung für den weiteren Ausbau des Rates und seiner Aktivitäten zur Seite stehen.

 

Dr. Markus Bürger, Generalsekretär des Österreichischen Rates für Nachhaltige Entwicklung, stellt fest: „Jedes Land mit seinen BürgerInnen sollte einen zusätzlichen Beitrag im Sinne einer globalen Verantwortung leisten und Marina Luggauer geht hier mit gutem Beispiel voran. Sie ist die optimale Wahl und Ergänzung im Generalsekretariat für die next-steps des Rats 2030. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit“

 

DI Marina Luggauer, MSc: „Neu. Innovativ. Nachhaltig: das sind die Schlagwörter unserer Zeit. Nachhaltigkeit erfordert sowohl neues als auch innovatives Denken, um die Sustainable Development Goals der Agenda 2030 schnellstmöglich umzusetzen und zu etablieren. Die Sustainable Development Goals sind die Zielvorgaben, an denen ich mich persönlich orientiere, um den Rat bestmöglich zu unterstützen“.

 

 

Über Austria Glas Recycling (AGR)

Seit den 1970er Jahren sammelt die Austria Glas Recycling in Österreich Altglas. Über 20 Milliarden Glasverpackungen haben die Glaswerke eingeschmolzen und zu neuen Weinflaschen, Flacons, Konservengläsern, Medizinfläschchen geformt. Die Austria Glas Recycling ist eine Tochter der ARA AG. Die ARA AG ist die treibende Kraft in der österreichischen Kreislaufwirtschaft. 1993 als Sammel- und Verwertungssystem für Verpackungen gegründet, hat sie sich längst zum Recycling-Experten, zum Innovationstreiber im Ressourcenmanagement und zum bevorzugten Partner für maßgeschneiderte Entsorgungslösungen entwickelt. Heute genießt sie auch international hohes Ansehen in der Abfallwirtschaft.

 

 

Rückfragehinweis:

Pressestelle - Österreichischer Rat für Nachhaltige Entwicklung

Tel.: +43 1 505 262 5100

E-Mail: presse@nachhaltigkeits-rat.at

Download
DOWNLOAD - Pressemitteilung 03.02.2020
PA_Österr. Rat für Nachhaltige Entwicklu
Adobe Acrobat Dokument 35.5 KB

KONTAKT

MO-FR  09:00 - 18:00

Termine nach telefonischer Vereinbarung

Tel.: +43 1 36 73 271

office@nachhaltigkeits-rat.at 

 

ÖSTERREICHISCHER RAT FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Sitzungsort: Palais Eschenbach, Eschenbachgasse 11

1010 Wien - AUSTRIA

 

Folgen Sie uns auf:

Initiator und Koordinierungsstelle der

Allianz für Entwicklung und Klima Österreich