Nachhaltigkeit im Güterverkehr


Erste Station: Wien 14. Jänner 2019

Am 14. Dezember 2018 nahm Noah’s Train auf der Weltklimakonferenz in Katowice, Polen, Fahrt auf. Sein erster Halt: 14. Jänner 2019 in Wien/Westbahnhof. Über Berlin, Paris und Brüssel transformiert er sich weiter.

 

Mit dabei:

  • Bundespräsident Alexander van der Bellen
  • Bundesminister Norbert Hofer
  • Generalsekretär Josef Plank, Ministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus
  • Vorstandsvorsitzender der ÖBB Andreas Matthä
  • CEOs von Rail Freight Forward
  • Christoph Müller und Markus Bürger, Österreichischer Rat für Nachhaltige Entwicklung

Rail Freight Forward Vision 30 by 2030

Neue Koalition europäischer Güterbahnen (Rail Cargo Austria, DB etc.) die sich zum Ziel gesetzt haben, den Schienenanteil von Transporten in ganz Europa bis 2030 auf 30% zu erhöhen und somit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

 

Um Ihr Anliegen in die Öffentlichkeit zu tragen, ist im Rahmen der Weltklimagespräche in Kattowitz der Climate Train

"NOAH´S Train" gestartet. Dieser fährt nach Wien, Berlin, Paris und Brüssel. Die Container sind im Rohzustand grün und werden kontinuierlich in Kunstwerke verwandelt. Damit wird das längste mobile Kunstwerk zum Schutz des Klimas geschaffen. 

 

Der Österreichische Rat für Nachhaltige Entwicklung ist offizieller Unterstützer der Koalition und Initiative.  


KONTAKT

MO-FR  09:00 - 18:00

Termine nach telefonischer Vereinbarung

Tel.: +43 1 505 262 5100

office@nachhaltigkeits-rat.at 

 

ÖSTERREICHISCHER RAT FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Palais Eschenbach, Eschenbachgasse 11

1010 Wien - AUSTRIA

 

Folgen Sie uns auf: